12. Rheydter Kunsttage

Kunsttage goes digital!

In diesem Jahr ist wohl alles anders als sonst. Normalität gibt es seit Monaten nur bedingt. Uns war es aber wichtig, dennoch Kunsttage auf die Beine zu stellen. Also haben wir überlegt, was ist machbar und das natürlich unter dem Stichwort „Flexibilität“. So kam es, dass wir zwar die geplanten Kunsttage im September absagen mussten, jedoch für Dezember neue Planungen aufnahmen. Es lässt sich derzeit nur schwer voraus planen, aber die Situation kann man auch als Chance betrachten. Daher haben wir nicht nur Plan A geplant, sondern auch einen Plan B und C.

Plan A

Am schönsten wäre es ja, wenn wir eine klassische Ausstellung machen könnten. Eine feste Location, alle Werke entsprechend platziert, einen Katalog zur Ausstellung und Besucher könnten vorbei kommen uns sich live die Werke ansehen. Unter Corona bedeutet das natürlich etwas mehr Planung als sonst. Man muss die Vorgaben recherchieren und die Machbarkeit prüfen. Ein Hygienekonzept muss her und da es im Dezember ja auch nicht immer strahlenden Sonnenschein gibt, braucht man auch für Wartende eine Lösung. Um alle Werke präsentieren zu können wurde die Langensgasse 7 und die Marktstraße 11 ausgewählt. Hier befinden sich unsere beiden temporären Galerien. So würden sich auch Besucher gut aufteilen lassen. Aufgrund der Unsicherheit wie es im Dezember aussieht und die Entwicklung dahin, dass eine klassische Ausstellung wohl nicht erlaubt sein wird, ging es über zu Plan B.

Plan B

Wenn offline nicht geht, warum dann nicht was ganz Neues ausprobieren und eine online Ausstellung erarbeiten. Denn wie viele andere auch, haben wir versucht die Chance zu nutzen und uns auch digital besser aufzustellen. Da die Website aktuell überarbeitet und modernisiert wird, passt das hervorragend zum aktuellen Wandel. So entstand diese online Ausstellung. Hier ist Platz satt für jeden Künstler sein Werk zu präsentieren und etwas über seine Kunst zu erzählen. Daher gibt es zum einen die digitale Ausstellung zum Durchklicken, wo der Fokus mehr auf den Werken liegt und nur ein kleiner Text etwas dazu verrät. Und zusätzlich diesen ausführlichen Beitrag zu unserer Ausstellung, wo jeder nochmal mehr Infos zu seinem Werk mitteilen kann. Zudem findet Ihr hier auch Infos zu den Künstlern hinter den Werken. Natürlich ist es etwas anderes ein Werk digital statt im Original live zu sehen. Aber dafür gibt es ergänzend Plan C.

Plan C

Parallel zu der digitalen Ausstellung werden die Werke auch live zu sehen sein. Wer also fast hautnah die einzelnen Werke begutachten möchte, kann dies in der Langensgasse machen. Denn dank der wunderbaren Nachbarschaft in dieser Straße, können wir alle Werke in den Schaufenstern des Café Crystal, des Chapeau Kultur, der Bombai Living Bar und eben der Galerie Klassiko zeigen. Zudem gibt es in unserer zweiten temporären Galerie auf der Marktstraße 11 weitere Werke. Nur durch eine Scheibe getrennt besteht als die Möglichkeit die Größe, die Farbe, die Struktur und weitere Merkmale genauer zu begutachten.

12. Rheydter Kunsttage Der blaue Rheydter 2020 Flyer Seite 1
12. Rheydter Kunsttage Der blaue Rheydter 2020 Flyer Seite 2

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.